cover
front cover

Platform: PC

Developer(s): Blue Byte Software

Publishers(s): Blue Byte – studio Mainz

ReleaseDate: 1991-01-01

Players: 2

Co-op: No

Battle Isle

Der erste Teil der Serie erschien 1991 für den Commodore Amiga und war später auch auf dem PC verfügbar. Battle Isle war Blue Bytes erster großer Erfolg in Deutschland und Europa, und war inspiriert von dem japanischen Spiel Nectaris für die PC Engine. Das Spiel wurde – so die Handlung – als Test für Strategen von den Drulls entwickelt, den Einwohnern des Planeten Chromos. Ein „Großer Stratege” soll gefunden werden, um die Drulls bei ihrem Kampf gegen den von ihnen gebauten Militärcomputer TitanNet zu unterstützen. Das Spiel wird von dem Erdling Walter Harris erworben, der – als Spieler – für passend befunden und von der Erde entführt wird. Die Geschichte wird in Romanen aus der Perspektive von Drulls erzählt. Diese Romane lagen dem Grundspiel sowie den beiden Erweiterungsdisketten bei. Das Spiel ist geteilt in einen Kampf- und einen Bewegungsmodus. Wechselweise ziehen zwei Spieler (Mensch oder Computer) ihre Einheiten oder greifen an. Mit jedem Kampf gewinnen die Einheiten an Erfahrung, die ihre Kampfkraft erheblich steigert. Auf den Karten sind Depots und Fabriken verteilt, die von Fußtruppen eingenommen werden können. Es gibt eine stattliche Anzahl an See-, Land- und Bodenstreitkräften. Eine Mission wird durch das Vernichten aller gegnerischen Einheiten oder die Eroberung des gegnerischen Hauptquartiers gewonnen. Zu Battle Isle erschienen zwei Datendisketten, von denen die zweite den Kampf auf den Mond von Chromos verlegte, auf Grund der dort vorhandenen Energievorkommen (Aldinium). Des Weiteren gibt es eine dritte, nicht kommerzielle Datendiskette: Battle Isle – Scenario Disk Volume 3. Zum Hauptspiel sowie zu den Data Disks wurden umfangreiche Romane mitgeliefert, die die Hintergrundgeschichte aus der Sicht von höheren Mitgliedern der drullischen Armee schildert. Das Spielprinzip ist sehr einfach gehalten – wenige aber eindeutige Einheiten – die ähnlich wie im Schere, Stein, Papier gegeneinander eingesetzt werden können. Das Spiel Historyline: 1914–1918 basiert auf der Battle Isle 1 Engine.

ESRB Rating: E10+ - Everyone 10+

Genre(s): Strategy |

Other Graphic(s)

No fanarts/screenshots/banners found, be the 1st to add them.